Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Reiseziele / Afrika / Tansania / Reisen / Spurenlesen im Selous Reservat
Personal tools

Spurenlesen im Selous Reservat

Diese abenteuerliche und dennoch luxuriöse Flugsafari in das Selous Reservat empfehlen wir Afrikakennern. Zwei Camps in Top-Lage: Beho Beho & Siwandu.


Übersicht
| Reiseablauf | Preise | Impressionen | Kartographie Ihrer Reise | Ihre Reiseanfrage

Sie besuchen den unberührten Süden Tansanias. Selous ist eines der größten Tierreservate in Afrika und UNESCO Weltnaturerbe. Nur ein Teil des riesigen Gebietes ist für Safari-Touristen zugänglich. Der Rufiji-Fluß beherrscht die Landschaft. Hier sind es nicht die großen Tierherden, wie Sie diese in der Serengeti erleben. Fußsafaris auf den Spuren der Wildtiere, Bootsfahrten auf dem Rufiji Fluß oder dem Lake Tagalala bestimmen den Tagesablauf. Pirschfahrten im Geländewagen in landschaftlich faszinierenden Gebieten. Sanfte Hügel, blaue Berge, knorrige Affenbrotbäume, Borassus-Palmen und der mächtige Rufiji-Fluß. Sie wohnen in zwei Camps, die ihnen die Vielseitigkeit des Reservates zeigen. Das Beho Beho ist das erste Camp, das es im Selous gab. Es liegt in fantastischer Lage im kühleren Hochland, in dem immer eine leichte Brise weht. Daher  auch der der Name: Beho Beho. Ganz anders, das Siwandu Camp. Es liegt direkt am Rufiji-Fluß und in einer Region, die ideal für Tierbeobachtungen ist.  Erleben Sie Elefanten, Büffel, Wildhunde, Krokodile, Nilpferde, Kudus, Impalas und zahlreiche Antilopenarten.


Übersicht | Reiseablauf | Preise | Impressionen | Kartographie Ihrer Reise | Ihre Reiseanfrage

 

Artikelaktionen

 

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook
This is themeComment for Wink theme