Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Sie sind hier: Startseite / Reiseziele / Afrika / Sambia
Personal tools

Sambia

Das landumschlossene Sambia bietet hervorragende Wildbeobachtungen. Luangwa Valley hat eine Fläche von über 9.000 qkm und bildet das Ende des Great Rift Valley. Der Anfang der Foto-Safaris im South Luangwa Nationalpark waren "Fußsafaris" - oder Walking-Safaris genannt. Erleben Sie auf Ihrer Afrika-Safari in Sambia eines der spannendsten Safariziele des Kontinents.

Wie es begann! Wilderness Trails Safari im Luangwa Valley in Sambia. 

Norman Carr, vom Großwildjäger zum Tierschützer, war der Pionier dieser Walking-Safaris. In seiner Autobiographie "The White Impala", beschreibt er diese, als Fußsafari im Game Reserve, Meilen entfernt von menschlicher Ansiedlung und ihren Spuren, mit einer Karawane von Trägern für alles Notwendige, das man im Busch brauchte. Eigentlich war es nicht viel anders als bei Livingstone und Stanley.

Solch eine Safari bringt die Nostalgie der früheren Zeiten zürück, als die eigenen Füße das einzige Transportmittel waren. Er schreibt weiter in seinem Buch von 1969, Afrika hat sich nun für Geländewagen erschlossen und eine Reise, die früher einen Monat dauerte, kann heute in einem Tag gemacht werden.

Die Walking Safaris sind geblieben und machen das Safari-Erlebnis Sambia zu einem einzigartigen Afrika-Erlebnis. Pirschfahrten am Tag und bei Nacht sind hinzugekommen. Sie werden von hervorragenden Guides und Trackern  begleitet. Die Unterkünfte sind in kleinen Zeltcamps von rustikal bis luxuriös.

Der South Luangwa Nationalpark ist für seine großen Elefantenherden bekannt. Krokodile und Nilpferde haben ihr Paradies entlang der Sandbänke des Luangwa River, der mit seinen Seen auch der Vogelwelt einen wunderbaren Lebensraum bietet.

Es war ebenfalls Norman Carr, der die Busanga Ebene im Kafue Nationalpark, dem ältesten und größten Nationalpark des Landes, 1940 das erste Mal beschrieben hat. In den weiten Flächen der Busanga-Sümpfe, leben, wenn die Regenzeit zu Ende und die Ebenen mit kurzem frischen Gras bedeckt sind, große Gazellenherden. Man schätzt das etwa 3.500 „Red Lechwe“ und 1.500 Puku-Antilopen ihren Lebensraum hier haben.

Das Erlebnis Safari vom  Wasser im Kanu oder im Motorboot erleben sie im Südosten, im Lower Zambezi Nationalpark - auf dem Zambezi, der Sambia seinen Namen gegeben hat. Der Zambezi mit seinen Seitenarmen und Lagunen ist Heimat für Flußpferde, Krokodile und viele Vögel.

Die Victoria Fälle teilt sich Sambia mit  Simbabwe, ebenfalls den Lake Kariba und Zambezi.

Artikelaktionen

 

 

Besuchen Sie uns auch auf Facebook
This is themeComment for Wink theme